Bemalte Hände

Theaterprojekt: Löwenherzen weinen nicht

Das Theaterprojekt mit Frau Ruis :  „Löwenherzen weinen nicht“

 

Wir haben in der Schule mit der Klasse ein Theaterprojekt gemacht. Frau Ruis, die Projektleiterin, hat erst einmal unsere Namen gelernt.

Wir haben ganz oft den Schütteltanz gemacht. Jeder konnte mal jede Rolle ausprobieren. Ich habe mich dann für das Krokodil entschieden. Bei der Aufführung habe ich das Krokodil dann gespielt. Alle waren total aufgeregt. Endlich war die Aufführung da! Sie lief auch total gut ab. Es war ein toller Erfolg!

Paolina

Frau Ruis ist eine sehr nette Lehrerin. Sie hat uns allen sehr viel beigebracht und schöne Spiele mit uns gemacht. Wir haben den Schütteltanz gesungen und getanzt.  In dem Theaterstück gab es sehr viele Rollen. Unsere Klasse wurde aufgeteilt in eine blaue und eine gelbe Gruppe. Vor der Aufführung waren alle aufgeregt. Als das Theaterstück begann, machte die gelbe Gruppe einen Vorhang für die blaue Gruppe. Nachdem das Theaterstück der blauen Gruppe zu Ende war, hat die gelbe Gruppe das Stück aufgeführt. Am Ende haben die Klassensprecher Frau Ruis einen Blumenstrauß überreicht.

Hannah

Am ersten Tag haben wir mit Frau Ruis die Namen gelernt und wir haben besprochen, was wir machen wollen. Zuerst wollten wir einen Rhythmus üben. Danach haben wir die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte, gespielt. Am nächsten Tag haben wir dann die neue Geschichte gespielt. Wir hatten drei Wochen Zeit zum Üben.  Am Donnerstag hatten wir dann die Generalprobe und am Freitag die Aufführung.  Sie war ein großer Erfolg und die Zuschauer waren unsere Eltern. Als wir uns verbeugt haben, bekamen wir einen dicken Applaus! Der Vorhang waren wir Kinder und das Bühnenbild haben wir selbst gemalt.

Tilo