Bemalte Hände

Medienprojekt in den Klassen 4a und 4b

Medienprojekt  in den Klassen 4a und 4b

Am 29. und 30.01. 2018 besuchten die Medienpädagogin Sabine Schattenfroh und einige Medienscouts der Karla-Raveh-Gesamtschule Lemgo unsere vierten Klassen.

Begleitend arbeiteten beide Klassen mit dem Heft „Der kleine Webcoach-sicher im Internet“.

Nach einer kurzen Einführung wurden die Klassen in Gruppen aufgeteilt, um den Medienkonsum der Kinder festzustellen. Dabei wurden die Gruppen von den Medienscouts betreut. Anschließend wurden die Gruppen neu eingeteilt, um die folgenden Themen zu erarbeiten:

  1. Gesund am Bildschirm-Tipps für deine Gesundheit
  2. Sei fair im Netz! Umgang mit Streit im Internet
  3. Spielen im Internet-worauf muss ich achten?
  4. Freunde treffen im Internet – spielen, schwatzen, schreiben
    Jede Gruppe gestaltete ein Plakat und erarbeitete ein Rollenspiel. Beides wurde anschließend präsentiert.
     
    Meinungen zum Projekt:
     
    Ich fand gut, dass wir ein Rollenspiel gemacht haben.
    Es ging darum, dass man süchtig werden kann und das Spielen
    auf dem PC schlecht für die Augen und die Gesundheit ist.
    (Chiara)
     
     
    Ich fand gut, dass Frau Schattenfroh uns in Gruppen aufgeteilt hat
    und dass die Schüler so nett zu uns waren und vor allen Dingen,
    dass man nicht alles im Internet oder auf Apps machen muss.
    (Sarah)
     
     
    Vielen Dank für die schönen Stunden!
    Ich habe gelernt, was besser ist als die ganze Zeit aufs Handy zu
    gucken und es hat mir viel Spaß gemacht.
    (Hanna)
     
    Ich wusste noch nicht, dass Cyber-Mobbing so schlimm sein kann,
    weil die Opfer die Nachricht nicht löschen können.
    (Elisa S.)
     
    Ich fand es sehr gut, dass wir besprochen haben, wie man gute
    Passwörter macht.
    (Emile)
     
     
    Ich werde ab jetzt mit meinem Kopf nicht mehr so nah an den Bildschirm gehen.
    (Jacob)
     
    Ich habe gelernt, dass man im Internet ganz vorsichtig sein muss.
    (Paolina)
     
     
    Ich werde jetzt nicht mehr so viel mit dem Handy machen.
    Das war ein schönes Projekt mit euch!
    (Lina)

 

Am Dienstag, 30.01.2018 war Frau Schattenfroh mit ihrem Team hier. Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Diese vier haben Plakate gestaltet. Wir haben gelernt, was Cybermobbing ist. Cybermobbing ist z.B. „Du bist so hässlich. Dich will niemand sehen!“  Oder wenn man übers Handy oder Internet beschimpft wird.Man darf niemals damit anfangen, das macht andere Kinder traurig. Wenn man betroffen ist, dann ist es ratsam, zu einer Lehrerin oder zur Mutter zu gehen.

Mia Sophie

 

Am Anfang sind wir in Gruppen aufgeteilt worden und haben über Medien gesprochen. Später durften wir ein cooles Plakat gestalten. Auf das Plakat haben wir zum Thema Regeln für Handys, Tablets und Laptops viele Dinge aufgeschrieben. Zum Schluss durften alle ihr Plakat vorstellen und Rollenspiele vorführen. Das Projekt war super und wir haben alle viel gelernt!

Annie

 

Wir haben das Thema „Cybermobbing“ behandelt. Da haben wir gelernt, dass man auch übers Internet gemobbt werden kann. Wir haben auch darüber gesprochen, was man daghegen tun kann.

Swantje und Paolina

 

Wir haben gelernt, dass man nicht so viel Privates ins Internet stellen sollte, z.B. seinen Wohnort, seine Schule, seine Handynummer… Dann könnte man sich – ohne es zu wissen - mit älteren Leuten treffen und die könnten einen womöglich bedrohen.

 

 

Maya

Medienprojekt  in den Klassen 4a und 4b

 

Am 29. und 30.01. 2018 besuchten die Medienpädagogin Sabine Schattenfroh und einige Medienscouts der Karla-Raveh-Gesamtschule Lemgo unsere vierten Klassen.

 

Begleitend arbeiteten beide Klassen mit dem Heft „Der kleine Webcoach-sicher im Internet“.

 

Nach einer kurzen Einführung wurden die Klassen in Gruppen aufgeteilt, um den Medienkonsum der Kinder festzustellen. Dabei wurden die Gruppen von den Medienscouts betreut. Anschließend wurden die Gruppen neu eingeteilt, um die folgenden Themen zu erarbeiten:

 

  1. Gesund am Bildschirm-Tipps für deine Gesundheit
  2. Sei fair im Netz! Umgang mit Streit im Internet
  3. Spielen im Internet-worauf muss ich achten?
  4. Freunde treffen im Internet – spielen, schwatzen, schreiben
    Jede Gruppe gestaltete ein Plakat und erarbeitete ein Rollenspiel. Beides wurde anschließend präsentiert.
     
    Meinungen zum Projekt:
     
    Ich fand gut, dass wir ein Rollenspiel gemacht haben.
    Es ging darum, dass man süchtig werden kann und das Spielen
    auf dem PC schlecht für die Augen und die Gesundheit ist.
    (Chiara)
     
     
    Ich fand gut, dass Frau Schattenfroh uns in Gruppen aufgeteilt hat
    und dass die Schüler so nett zu uns waren und vor allen Dingen,
    dass man nicht alles im Internet oder auf Apps machen muss.
    (Sarah)
     
     
    Vielen Dank für die schönen Stunden!
    Ich habe gelernt, was besser ist als die ganze Zeit aufs Handy zu
    gucken und es hat mir viel Spaß gemacht.
    (Hanna)
     
    Ich wusste noch nicht, dass Cyber-Mobbing so schlimm sein kann,
    weil die Opfer die Nachricht nicht löschen können.
    (Elisa S.)
     
    Ich fand es sehr gut, dass wir besprochen haben, wie man gute
    Passwörter macht.
    (Emile)
     
     
    Ich werde ab jetzt mit meinem Kopf nicht mehr so nah an den Bildschirm gehen.
    (Jacob)
     
    Ich habe gelernt, dass man im Internet ganz vorsichtig sein muss.
    (Paolina)
     
     
    Ich werde jetzt nicht mehr so viel mit dem Handy machen.
    Das war ein schönes Projekt mit euch!
    (Lina)

 

 

 

Am Dienstag, 30.01.2018 war Frau Schattenfroh mit ihrem Team hier. Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Diese vier haben Plakate gestaltet. Wir haben gelernt, was Cybermobbing ist. Cybermobbing ist z.B. „Du bist so hässlich. Dich will niemand sehen!“  Oder wenn man übers Handy oder Internet beschimpft wird.Man darf niemals damit anfangen, das macht andere Kinder traurig. Wenn man betroffen ist, dann ist es ratsam, zu einer Lehrerin oder zur Mutter zu gehen.

 

Mia Sophie

 

 

 

Am Anfang sind wir in Gruppen aufgeteilt worden und haben über Medien gesprochen. Später durften wir ein cooles Plakat gestalten. Auf das Plakat haben wir zum Thema Regeln für Handys, Tablets und Laptops viele Dinge aufgeschrieben. Zum Schluss durften alle ihr Plakat vorstellen und Rollenspiele vorführen. Das Projekt war super und wir haben alle viel gelernt!

 

Annie

 

 

 

Wir haben das Thema „Cybermobbing“ behandelt. Da haben wir gelernt, dass man auch übers Internet gemobbt werden kann. Wir haben auch darüber gesprochen, was man daghegen tun kann.

 

Swantje und Paolina

 

 

 

Wir haben gelernt, dass man nicht so viel Privates ins Internet stellen sollte, z.B. seinen Wohnort, seine Schule, seine Handynummer… Dann könnte man sich – ohne es zu wissen - mit älteren Leuten treffen und die könnten einen womöglich bedrohen.

 

Maya

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ausblenden